Warum du (k)ein Digitaler Nomade werden solltest: Pro´s und Kon´s.

Ich bin erst vor kurzem nach Hause gekommen, in Bali war das Leben um etliche Male einfacher und schöner… Während den langen Flugstunden machte ich mir Gedanken über die Vor-& Nachteile des Digitalen Nomadentum.. Ich wollte euch meine Gedanken nicht vorenthalten und schrieb sie nun hier auf.

Die Vorteile eines Digitalen Nomaden:

Arbeite wo und wann immer du willst.

Dies ist wohl einer der besten und bekanntesten Vorteile eines Digitalen Nomaden. Wir haben die Chance, von überall aus zu arbeiten und ich alleine kann entscheiden, um welche Uhrzeit ich arbeiten kann und will. Es kann an einem Ort wie Bali sein oder in einem viel besuchten Kaffee in Zürich in der Schweiz. Auch macht es jetzt keinen Unterschied mehr, ob du ein Langschläfer oder Frühaufsteher bist. Du kannst dir deine Arbeit so einteilen, wie du es schon immer haben wolltest!

Freiheit

quasinomads

In jedem von uns steckt doch ein Hauch von Freiheit, im Sinne eines uneingeschränkten Lebens.. Sobald du dieses Laptop-Leben lebst, lebst du auch eine gewisse Freiheit, indem du selbst entscheidest, wo und wann du arbeiten möchtest, wie du deinen ganzen Tag strukturierst und für wen du arbeitest.

Inspiration

Diese Inspiration, welche du vom Reisen erhalten wirst, ist unbeschreiblich und unbegreiflich zugleich. Die verschiedenen Orte, Länder und verschiedenen Charaktere, welche du auf deinen Reisen treffen wirst… Ich habe so viele verschiedene Menschen getroffen und kennengelernt. Die vielen abwechslungsreichen Momente, welche du während dem Reisen erleben wirst, sind sehr hilfreich für dein weiteres Arbeitsleben.

Lerne viele verschiedene Menschen kennen

Ab einer gewissen Zeit geht es nicht mehr wirklich um die Ziele, welche du bereist, sondern um die Menschen, welche du kennenlernen kannst. Durch das viele Reisen und meinen Lifestyle war ich in der Lage, viele neue Bekanntschaften zu machen, von welchen ich vorher nie geträumt hätte. Diese vielen verschiedenen Menschen und deren Background und Story sind so viel, woran ich wachsen und lernen konnte. Diese Leute haben eins gemeinsam: sie sind interessiert, motiviert und haben bereits viel gelernt. Vitamin B ist Key!

Verbessert deine Lebensqualität

Sobald du deine Arbeit online machst, gibt es dir die Möglichkeit, von überall aus zu arbeiten. Dies bedeutet, dass du deinen Arbeitsort selber auswählen kannst, und vorzugsweise einen aussuchst, welcher dir die beste Qualität verspricht. Mein Favorit ist z.B Bali, hier ein paar Punkte:

  • Vielfältigkeit ans gesundem Essen und Gesundheit
  • Ein aktiver und gesunder Lifestyle
  • Es ist dauernd warm und sonnig (Vitamin D)
  • Die Meschen dort sind sehr freundlich und hilfsbereit
  • Der Lifestyle dort ist bezahlbar

Dies ist nur mein Favorit, am besten probierst du diverse Plätze auf der Erde aus und wählst deinen eigenen Favorit!

Es gibt noch viele weitere Pro´s ein Digitaler Nomade zu sein.. Ich fahre nun mit den Kon´s weiter und wenn euch diese Art von Artikeln gefällt, schreiben wir gerne noch einen zweiten Artikel.

Die Kontras, ein Digitaler Nomade zu sein:

Einsamkeit

Dies ist meiner Meinung nach einer der schwierigsten Punkt diese Liste.. Obwohl wir Digitalen Nomaden so viele positiven Eigenschaften und Nutzen aus unserem Beruf ziehen können, geht eins nicht, und zwar die Einsamkeit zu vertreiben. Man hat keine Berufskollegen und Freunde in der Nähe noch die Familie zu Besuch. Ich habe für diese Probleme einige Lösungsansätze erarbeitet, welche mir schon oft auf Reisen geholfen haben:

  • Gehe auf Events wie z.B Coworking Spaces etc.
  • Halte Ausschau nach Freunden und Bekannten, welche in deiner Nähe verkehren.
  • Kümmere dich um diese Leute, welche auf Coworking Spaces verkehren, und nimm sie in deine Freundesliste auf.
  • Suche Foren und Gruppen nach ähnlichen Interessen ab, schreibe den Gefundenen eine Nachricht und frage sie um Hilfe oder baue eine Freundschaft zu ihnen auf.

Zeitmanagement

Dies ist eher für die etwas Neueren in diesem Bereich. Als ich gerade anfing, ein digitaler Nomade zu werden, wollte ich so viele Arbeiten und Erfahrungen sammeln, wie es nur geht. Doch geht es schneller als du denkst und du findest dich in einem unübersehbaren Haufen von Arbeit wieder… Durch solche Entscheidungen habe ich gelernt, meine Zeit und Arbeit viel besser zu planen und umzusetzen! Ich nehme mir lieber etwas mehr Zeit, zu reisen und Eindrücke sacken zu lassen, und verliere dadurch gerne Geld. Manchmal muss man sich für das entscheiden, was einem am glücklichsten macht. Nur sind solche Entscheidungen als Digitaler Nomade nicht immer einfach, höre auf dein Herz und Bauchgefühl!

FOMO (Fear of missing out)

Diese Angst schlummert und begleitet doch fast jeden unter uns.. Diese Angst, einen neuen Trend zu verpassen und somit nicht mehr relevant genug zu sein. Ich kenne dieses Gefühl auch, es ist mein täglich Begleiter. Mein Tipp an jeden, der neu auf diesem Gebiet ist: Lasst euch von diesem Gefühl weder leiten noch beeindrucken. Noch ist es ein Gefühl, doch schon bald wird es Besitz von euch ergreifen. Dies sage ich nicht einfach so, um euch etwas Angst einzuflößen.. Ich musste mich selber von diesem “FOMO”-Gefühl zu lösen, um mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ihr müsst wirklich nicht immer dem kleinsten Hype nachrennen und euch auf jeder neuen Plattform anmelden. Macht euch und eure Leser glücklich!


Ich würde noch einen zweiten Teil der Pro´s und Kontra´s schreiben, lasst es mich in den Kommentaren wissen 🙂

-Felix

Please follow and like us:
Author:
Digitaler Nomade und Freelancer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.