5 Tipps, die deinen Blog viral gehen lassen!

Wir starten alle bei null, jeder muss dort anfangen und somit hat jeder die gleichen Chancen. Jeder kann von Anfang an 100% geben, oder auch nicht. Ich habe damals alles gegeben, alles, um so viel treue und aktive Leser zu bekommen, wie es nur geht. In diesem Blogbeitrag wollte ich euch den Start erleichtern, um auch 100% zu geben! Ich hoffe ihr setzt die Punkte um und gebt niemals auf.

1. FINDE EINE LEIDENSCHAFT:

Ich denken, wenn du dem Bloggen gegenüber keine Leidenschaft hegst, wirst du es nicht weit bringen. Du musst schon von Anfang an dabei sein, es nicht nur wegen dem Geld machen. Ich kenne so viele Blogger welche nur aus diesem einen Grund angefangen haben, nämlich Geld zu verdienen. Deren Beiträge waren wirklich ohne Inhalt und ohne Botschaft. Es liest sich nicht gut, wenn du nicht an deine eigenen Worte glaubst! Es ist am besten, wenn du eine Leidenschaft hegst und über die du Bloggen kannst. Die Leute wollen eine Geschichte, “Storytelling” ist King im Blog-Business. Denke dir beim schreiben: “Wieso gefällt mir dieser Blog, was macht seine Geschichten und Tipps so außergewöhnlich und lesbar?” Wenn du die Antworten darauf gefunden hasst, nutzt du diese im eigenen Blogbeitrag.

2. ERARBEITE DIR EINE STRATEGIE:

Nun, wenn du deine Leidenschaft gefunden hast, solltest du eine Strategie erarbeiten. Was willst du mit deinem Blog erreichen, was möchtest du daraus ziehen? Du musst nicht ein Plan machen, dem du für immer folge leisten wirst. Früher habe ich meinen Blog für Kreative dinge und Kontakte erstellt.. Heute ist es immer noch so, ab er die Richtung hat sich etwas geändert. Heute mache ich dazu noch Geld und habe glücklicherweise viele Kontakte geknüpft. Wenn ein Plan, den ich geschrieben habe sich ändert, passe ich mein Business auf die momentane Situation an.

Ich möchte nicht, dass du jede Kleinigkeit aufschreibst und planst. Spontanität ist für einen Blog sehr wichtig, doch ist es auch von nutzen, einen konkreten Plan zu haben. Damit weist du, woran du stehst und kannst dich nach möglichen Zielen orientieren. Dies ist ein Leitfaden für dein Business.

3. VERLINKE DEINE SOCIALMEDIA – KANÄLE:

Manchmal, wenn ich neue Blogs finde, möchte ich ihnen am besten auf Socialmedia folgen… Doch sehr oft bemerke ich, dass die Links zu den besagten Kanälen einfach ins leere führen, nicht funktionieren oder nicht einmal vorhanden sind.

Durch nicht verlinken der Kanäle, hat dieser Blog einen Leser verloren! Und ich denke, ich war nicht der einzige. Solche Fehler kosten euch wiederkehrende Besucher, es ist wirklich wichtig und notwendig die richtigen Links zu setzen. Viele Blogger-Kontakte erzählten mir, nachdem sie ihre Seite noch einmal unter die Lupe genommen haben und neue Links gesetzt haben, stiegen die Besucherzahlen um das 100 – Fache! Du kannst z.B eine Facebook-Gruppe gründen und ab einer gewissen Zahl von mitgliedern, wird die Gruppe ein Eigenleben starten. Die Leute werde andere Freunde einladen und diskutieren. Ohne Links, würde dies gar nicht funktionieren.

4. KNÜPFE KONTAKTE MIT ANDEREN:

Wenn dir die bisherigen Tipps nicht gefallen haben oder du denkst, sie seien nicht nützlich.. Dieser Tipp, habe ich selber lange nicht gemacht. Mit anderen Webseiten und Blogs zusammenarbeiten und Kontakte knüpfen. Wenn ich eins nicht bereue, dann wäre es Kontakte knüpfen. Mit diesen Freunden, kannst du um Hilfe fragen, wenn du sie brauchst, du kannst “Gastbeiträge” untereinander schreiben und somit gegenseitig “Backlinks” setzten. Diese werden dir viele neue Leser bescheren und umgekehrt. Du kannst also etwas gutes für andere tuen und im gegensetzt bekommst auch etwas. Auch wenn es hart auf hart komm, kannst du dich auf deine Blogger-Kollegen verlassen. Ich weis noch, als ich eines Tages krank wurde.. Da hat ein Freund, der auch einen Blog hatte, den Blog von mir in dieser zeit übernommen und Gastbeiträge geschrieben. Solche Freunde sind wirklich hilfreich und wichtig!

5. STARTE EINE EMAIL-LISTE:

Letztes Jahr, um etwa diese Zeit, fing ich an hauptberuflich zu Bloggen. Ich hatte schon früher oft versucht eine gute Email-Liste zu kreieren.. Oft gescheitert doch diesmal, diesmal wollte ich es durchziehen!

Viele erzählen immer, sie haben den meisten Traffic von Instagram oder anderen Socialmedia Kanälen. Doch wenn diese Follower plötzlich weg sind, durch eine sperre oder durch eine Löschung des Accounts.. Dann hast du deine beste Quelle verloren.

Deswegen habe ich letztes Jahr ein E-Book zum Thema Vermarktung gratis angeboten, im Gegenzug aber die Email des Lesers erhalten. Somit hat jeder etwas erhalten und ich kann jederzeit meine Leser per Email erreichen. Wenn du schon 5´000 Emails hast und du denen eine Email mit dem neusten Blogbeitrag schickst, wirst du eine menge Leser bekommen! Also vergiss nicht, du musst Ihnen etwas geben, nur so werden sie deinen Newsletter abonnieren.


Ich hoffe ihr könnt etwas aus dem Artikel ziehen und aktiv im Blog umsetzen.. Gerne könnt ihr eure Seite in den Kommentaren Posten. Somit hab Ihr Backlinks und ich kann mir neue Blogs ansehen 🙂 Viel Spaß..

-Felix

Please follow and like us:
Author:
Digitaler Nomade und Freelancer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.