Scroll to top

Diese Punkte solltest du erfüllen, wenn du einen profitablen Blog starten willst!


Lena - Januar 19, 2019 - 0 comments

Bloggen sollte dir in erster Linie Spass machen und eine Passion von dir sein. Genau so haben wir auch begonnen – wir wollten in erster Linie unsere Erfahrungen auf dem Weg zum digitalen Nomaden teilen und unsere Reisen dokumentieren. Doch irgendwann haben wir bemerkt, dass man durch einen Blog auch Geld verdienen kann, genau mit dem, was wir schon immer getan haben. Wenn du auch an diesem Punkt stehst, dass du deinen Blog schon eine Weile hast und ihn aufs nächste Level bringen willst, dann ist dieser Beitrag genau richtig für dich!


Hat dein Blog eine klare Struktur?

Hier ist eine Liste mit einigen Fragen, die du dir zu deinem Blog stellen kannst, um herauszufinden, wo du noch Lücken hast und was schon gut ist.

  • Hast du eine klare Zielgruppe?
  • Inwiefern werden deine Leser bereichert, wenn sie auf deinen Blog gehen?
  • Was macht deinen Blog einzigartig?
  • Ist dein Blog authentisch und glaubwürdig?
  • Überlegst du dir bei jedem Blogpost, was deine Leser daraus mitnehmen können?
  • Hast du einen guten Draht zu deiner Community?
  • Verwendest du Social Media zur Promotion von deinem Blog?
  • Benutzt du Angebote wie Google AdSense oder ähnliches?
  • Was möchtest du deinen Lesern mitgeben oder allenfalls verkaufen?
  • Welche Angebote bietest du deinen Lesern an? (z.B. Hilfe bei WordPress etc.)


Sind deine Blogbeiträge spannend aufgebaut?

Der wichtigste Teil deines Blogs sind natürlich deine Blogposts. Deshalb sollten diese möglichst gut und hilfreich sein. Mit dieser Liste kannst du überprüfen, wie du deine Posts noch verbessern könntest.

  • Ist der Titel deines Blogposts aussagekräftig?
  • Wird in der Einleitung klar, für wen der Beitrag bestimmt ist?
  • Steckt hinter deinen Posts viel Recherche, um deinen Lesern so guten Content wie möglich zu liefern?
  • Benutzt du unterschiedliche Tools (z.B. Bilder, Zitate, Listen, Hervorhebungen, Audio-Dateien), um deinen Post spannend zu gestalten?
  • Weist du bei deinen Posts auf andere Blogposts von dir selber hin oder verweist auf andere Blogposts, welche deinen ergänzen?
  • Sind deine Beträge grammatikalisch korrekt und fehlerfrei?
Dein Layout aufzeichnen kann helfen, es ansprechend zu gestalten.

Ist der Name deines Blogs aussagekräftig?

Bei vielen Blogs ist sofort klar, worum es geht. Beim Blog von Conni ist es sofort klar worum es geht. Ihr Blog heisst Planet Backpack, du kannst dir wahrscheinlich selber vorstellen, was sie tut und worüber sie schreibt. Ein weiterer Blog heisst Food Freaks und auch hier wird klar, für wen der Blog bestimmt ist.
Unser Blogname, Quasi Nomads, beinhaltet einerseits das Wort Nomaden, was auf Reisen und unterwegs sein hinweist. Quasizeigt der Wechsel unseres Lebens zwischen Sesshaftigkeit und Reisen. Im weiteren Sinn kann man auch Digitale Nomaden daraus lesen, womit wir unser Geld verdienen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass dein Blog einerseits einen Namen hat, der einen Wiedererkennungswert hat, aber auch inhaltlich zu deinem Blog passt.
Dazu kannst du einen einfachen Test machen: Frag jemanden aus deinem Bekanntenkreis (die deinen Blog noch nicht kennen), was sie als erstes mit deinem Blognamen identifizieren. So kannst du überprüfen, ob dein Domain-Name das aussagt, was du dir vorstellst.


Ist das Design und Grafik deines Blogs professionell?

Bei Design und Grafik gehen die Meinungen teils stark auseinander. Unser Blog ist eher minimalistisch gestaltet, da uns das besser gefällt. Bei der Auswahl der Bilder achten wir darauf, dass die Stimmung und die Farben der Bilder zueinander passen, um so ein schönes Gesamtbild abzugeben.
Hier sind einige Fragen, die du dir stellen kannst, wenn du dir mit deinem Design noch nicht sicher bist. Hier gibt es aber kein richtig oder falsch! Es sind lediglich ein paar Dinge, die visuell besser oder weniger gut wirken können.

  • Ist die Hintergrund- und Schriftfarbe angenehm und gut lesbar?
  • (Helle Schrift auf dunklem Hintergrund machen das Lesen tendenziell schwieriger)
  • Hat dein Blog zu vielen einzelne Blöcke oder zu viele Zwischentitel?
  • Sind deine Blöcke lang genug? (Hängt immer vom Blogbeitrag ab, wie lang die Blöcke am besten sein sollten)
  • Verwendest du zu viele unterschiedliche Schriftarten, Schriftgrössen und Farben?
  • Setzt du Akzente auf wichtige Wörter (z.B. durch fett oder kursiv)?
  • Führt dein Layout den Leser zu den wichtigen Stellen deines Blogbeitrags?
  • Kann der Leser durch den Banner oder Side Bars abgelenkt werden?
  • Hast du zu viele/zu wenige Bilder? (Es ist schwierig, eine richtige Anzahl zu finden. Auch hier ist es immer vom Blogbeitrag abhängig)
Statistiken können dir helfen, das Verhalten deiner Leser zu analysieren.

Vermarkst du deinen Blog ausreichend?

Soziale Netzwerke und E-Mail-Listen sind das A und O, wenn du die Reichweite deines Blog erweitern möchtest. Denn irgendwie müssen deine Leser auf deinen Blog geholt werden und (im besten Fall) auch immer wieder zurückkehren.
Hier findest du die wichtigsten sozialen Netzwerke und Methoden, wie du neue Leser auf deinen Blog holen kannst.

  • Instagram Mit Posts auf neue Beiträge hinweisen, Instagram-Stories machen, Bilder aus deinem Leben teilen
  • Pinterest Mit Info-Grafiken auf deinen Blog verweisen, wo der ganze Beitrag ausführlich zu lesen ist, Bilder für deine Beiträge finden
  • Twitter Mit anderen digitalen Nomaden in Kontakt treten, Austausch
  • Blogs anderer Blogger lesen und Kommentare hinterlassen und so deine Kollegen unterstützen
  • Gast-Beiträge auf anderen Blogs schreiben, um so die Leser von anderen Blogs auch für deinen zu gewinnen
  • E-Mail-Adressen Deiner Leser verlangen, um so per E-Mail auf neue Blogposts hinzuweisen und auf deinen Blog zu holen

Mehr findest du auf unserem Beitrag zum Thema “Wie du Social Media für deinen Blog verwendest”. Dort sind alle Punkte (und noch mehr) ausführlich beschrieben.I


Ist dir klar, wie du Geld verdienen kannst?

Genau dazu haben wir vor kurzem einen Beitrag geschrieben! Wenn du also alle Punkte bis hier erfüllt hast, dann lies am besten hier weiter, um Strategien zu finden, die dir dann auch wirklich Geld einbringen. Achte aber darauf, dass du wirklich alle Punkte von diesem Beitrag erfüllst, damit du dann optimal loslegen kannst! Viel Glück 🙂


So, ich hoffe, dass die Listen euch geholfen haben, euren Blog zu optimieren, um dann auch finanziell das Maximum herausholen zu können!
Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren hinterlassen 🙂

Liebe Grüsse,
Lena

Please follow and like us:

Related posts

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.