Scroll to top

7 Pinterest Strategien, die deinem Blog zum Erfolg verhelfen


Felix - Februar 9, 2019 - 0 comments

Oh Pinterest 🙂 Meine absolute Lieblings Plattform zur Zeit!

Als ich mit Pinterest angefangen habe, bekam unser Blog einen Riesen Schub an Traffic. Anfangs ging es natĂŒrlich nicht so schnell, wir mussten viele verschiedene Strategien ausprobieren, doch am Ende haben wir gecheckt wie es geht!

Ein Problem, was andere Blogger mit Pinterest haben ist, dass sie keiner oder kaum einer Strategie nachgehen. Dies fĂŒhrt dazu, dass sie keine Erfolge einstreichen und die Plattform Pinterest schnell wieder schliessen.

Leute die Erfolgreich auf Social Media sind, sind die, die eine Strategie verfolgen.

Ist Pinterest eine Social Media Plattform oder eine Suchmaschine?

Oft wird Pinterest fĂŒr eine Social Media Plattform gehalten, dies ist so aber nicht richtig. Pinterest kann man eigentlich mit einer Suchmaschine wie Google, Bing etc. vergleichen. Wenn du auf Google etwas suchst, dann werden dir Texte angezeigt und auf Pinterest Bilder. Du kannst auf Pinterest aber auch Inhalte Re-Pinnen und auf deinen PinnwĂ€nden speichern, dies macht es zu einer halb Social Media und halb Suchmaschinen Plattform.

Spielen Follower auf Pinterest eine wichtige Rolle?

Wie auf jeder anderen Plattform zÀhlen Follower eine gewisse Rolle. Jedoch zÀhlen diese auf Pinterest nicht so viel, wie z.B auf Instagram, Tumblr etc.

Auf Pinterest wird viel öfters die Suchfunktion genutzt, du kannst zum Beispiel auf deiner Startseite Pins sehen, die nicht von einem deiner Follower stammt.

Das gute bei Pinterest ist, deine Pins werden möglichst vielen Usern vorgeschlagen und sie bleiben sehr lange im Umlauf! –> +/- 24 Stunden

7 Pinterest Strategien, die deinem Blog zum Erfolg verhelfen

Viele ander Blogger ĂŒberkomplizierten Pinterest, dabei kann es ziemlich einfach sein. Wir haben sehr viele Strategien ausprobiert und evaluiert, bis wir Erfolge bemerkt haben.

Diese 7 Strategien werden wir dir gerne nÀher bringen, damit auch du massenhaft Traffic von Pinterest auf deinen Blog bringen kannst. Das gute bei Pinterest ist, dass der Traffic völlig kostenlos ist!

1. Kenne deine Zielgruppe

Oft denken Leute, dass ihre Zielgruppe Menschen sind welche genau die gleichen Interessen wie sie selbst hegen. Das dies nicht stimmt, solltet ihr jetzt hoffentlich wissen ;). Manchmal kann es schwierig sein, die Zielgruppe deiner Nische zu finden. Pinterest kann selbst bei diesem Problem aushelfen. Du suchst einfach nach dem Thema deines Blogs, dann musst du die beliebtesten Pins heraussuchen und schaust dann dessen Follower an.

Die Leser, welche diese Pins Re-Pinnen und/oder dem User folgen, sind zu 80% deine Zielgruppe. Genau solchen Leuten solltest du folgen und beobachten, welche Pins sie am liebsten haben.

7 Pinterest Strategien, die deinem Blog zum Erfolg verhelfen

2. Verstehe SEO von Pinterest

Pinterest ist die beste und atemberaubendste Suchmaschinen Plattform zur Zeit.

Die Leute gehen auf Pinterest, um ihre Problem zu lösen.

Zu viel GerĂŒmpel auf dem Hinterhof, geh auf Pinterest und finde eine Lösung 😀

Du möchtest wissen, wie du Geld von zu Hause aus verdienen kannst? Geh auf Pinterest 😀

Weil Pinterest eine visuelle Suchmaschine ist, können Probleme auch visuell gelöst werden. Dies hat einen enormen Vorteil gegenĂŒber der textlichen Problemlösung! Genau wegen diese Punkt, kommt Pinterest SEO ins Spiel.

Da die Bilder nicht wirklich SEO relevant sind, musst du “SEO” ĂŒber den Titel und die Bildbeschreibung machen.

Wenn du irgendwas ĂŒber SEO weist, dann bist du dir die Wichtigkeit von Keywords bewusst!

Als Beispiel: FĂŒr diesen Blogbeitrag nehme ich als Keyword = Pinterest Strategie. Das Ziel ist es, sehr hoch auf der Suchmaschine zu ranken.

Das genuagleiche gilt auch fĂŒr Pinterest.

Wenn du etwas auf Pinterest suchst, dann sucht der Algorithmus nach Pins, die Àhnliche oder gleiche Keywords nutzen.

Vergiss nicht auch dein Profil mit den richtigen Keywords auszuschmĂŒcken! Denn auch dies spielt eine grosse Rolle!

7 Pinterest Strategien, die deinem Blog zum Erfolg verhelfen

3. HĂ€ssliche Pins = HĂ€ssliche Resultate

Da Pinterest ein Visuelles Medium ist, spielt das Aussehen deiner Pins eine starke Rolle! Wenn du möchtest, dass die Leute auf deine Pins und ggf. auf deinen Blog klicken, solltest du am Aussehen deiner Pins arbeiten.

Es gibt eigentliche keine Themen und keine Nische die auf Pinterest nicht vorhanden ist, du spielst somit gegen viele andere “Spieler”.

Deine Pin-Grösse sollte unbedingt min. 735×1102 betragen, dies ist das optimale Pinterest Format.

Du solltest dir auch im klaren sein, dass die meisten User Pinterest auf ihrem Smartphone nutzen. Deswegen ist ein lÀnglicher Style von Vorteil.


EXTRA: Wenn du noch weitere, spezielle Tipps fĂŒr Pinterest haben möchtest, dann solltest du dich unbedingt in unseren Newsletter eintragen! Wir verschicken nur wertvolle Tipps und Tricks rund ums bloggen und pinnen:

Abonniere um viele spannende Tipps und Tricks zu erhalten.

* indicates required

4. Die Menschen sollten deine “Marke” / Blog erkennen

Du kannst deinen Blog wie eine Marke fĂŒhren, im Jahr 2019 ist dies von Suchmaschinen sogar bevorzugt! Die Menschen sollten deinen Blog und die Marke dahinter wieder / erkennen.

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt auf Pinterest, deine Pins sollten erkannt werden. Wir machen unsere Pins meistens mit Adobe XD oder im Illustrator, wenn du keines von diesen Programmen hast, kannst du eine super kostenlose Alternative nutzen: Canva.

  1. Sei Konsequent

Nutze am besten ein Template fĂŒr deine Bilder, somit sehen sie meist gleich aus. Somit haben deine Pins einen Wiedererkennungswert! Du musst natĂŒrlich nicht immer den gleichen Background nutzen aber versuche mit den Schriften und Farben gleich zu bleiben.

2. Signiere deine Pins

Wie ein KĂŒnstler solltest du deine Pins mit deinem Blognamen versehen, dies schĂŒtzt natĂŒrlich auch vor Diebstahl (Passiert sehr selten) Ich versehe die Bilder meist mit dem Namen und mit der URL des Blogs.

UngefÀhr so:

7 Pinterest Strategien, die deinem Blog zum Erfolg verhelfen

Viele Blogger denken, dass dies eine unnötige Taktik ist. Ich bin schon lange auf Pinterest und habe bemerkt, dass diese Taktik sehr wohl funktioniert! Also probiert es aus und ihr werdet es selbst sehen :).

5. Gruppenboards

Au Pinterest gibt es sogenannte Gruppenboards, dies sind eigentlich normale Boards die aber durch mehrere User unterhalten werden.

Wenn du Anfangs “nur” 20 Follower hast, sind Gruppenboards ideal um noch mehr Menschen deiner Zielgruppe zu finden. Gruppenboards haben zum Teil ĂŒber 50’000 Follower! Wenn du dort deine Pins posten kannst, sehen es schon von Anfang an viel mehr Leute.

Das Problem mit solchen Boards ist, man kann sie nicht einfach so finden. Ja, richtig gehört 😀 Es gibt sie zwar aber es gibt keinen Knopf auf Pinterest um direkt zu den Gruppen zu gelangen.

Du musst sie per Zufall finden oder du kannst danach in Foren suchen. Es gibt hunderte verschiedene Gruppen, du musst die einen finden, welche zu dir passen.

6. Pinne oft und konsequent

Wenn du nicht oft und konsequent auf Pinterest postest, dann wirkt sich dies nicht gut auf dein Profil aus! Deswegen nutzen viele einen Pinterest Planer, ich kann dir diesen hier empfehlen: Tailwind 

NatĂŒrlich kannst du auch die Pinterest Planer Funktion nutzen, dies habe ich Anfangs auch gemacht. Wenn du aber wie ich, etliche Pins pro Tag posten und Re-Pinnen willst, wird es schwierig ohne Planer!

7. Plane und Pinne selber

Dieser Punkt verschmilzt eigentlich in den Punkt 6. Du willst viele Pins planen und dennoch auch selber aktiv sein um Pinterest zu zeigen, dass du dich um die Plattform selber kĂŒmmerst.

Dies heisst nicht, dass du TĂ€glich mehrere Stunden vor dem Bildschirm verbringen musst.

Verstehe mich nicht falsch, ich liebe Pinterest und ich liebe es zu pinnen, doch es gibt weitaus wichtigere Aufgaben, die erledigt werden mĂŒssen.

Wenn du fĂŒr mehrere Tage deine Pins automatisiert hast, dann ist es ein super GefĂŒhl zu wissen, dass alles lĂ€uft und du dir um nichts Sorgen machen musst!


Ich hoffe euch hat dieser Post weitergeholfen und ihr konntet etwas neues zu Pinterest lernen.

Versucht euch ein, zwei Tipps rauszunehmen und diese konsequent durchzuziehen!

Meldet euch gerne bei unserem Newsletter an, um noch viel mehr Tipps zum Thema Bloggen, Business, Digitale Nomaden etc. zu erhalten

Abonniere um viele spannende Tipps und Tricks zu erhalten.

* indicates required

Liebe GrĂŒsse und viel Erfolg

Felix – Quasi Nomads

Please follow and like us:
Author avatar

Felix

Digitaler Nomade und Freelancer

Related posts

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.